Montag, 30. Dezember 2013

Rezension: Evernight 2: Tochter der Dämmerung




Autor/in: Claudia Gray
Erscheinungstermin: 28.06.2010
Seiten: 400
Genre: Fantasy
Reihe: ja
auch als Ebook erhältlich










Autor/in


Bevor Claudia Gray sich ganz dem Schreiben widmete, arbeitete sie als Anwältin, Journalistin und DJane. Seit ihrer Kindheit interessiert sie sich für Filmklassiker, die Stile vergangener Epochen und Architektur. Ihr dadurch erworbenes Wissen ließ sie sanft in die Welt von "Evernight" einfließen und erschuf so eine unverwechselbare Stimmung.


Inhalt


Zerrissen zwischen Liebe und Treue

Biancas Vampir-Natur drängt immer mehr an die Oberfläche. Dennoch ist sie nicht gewillt, ihre Liebe zu dem Vampirjäger Lucas aufzugeben. Auch nicht, wenn das bedeutet, dass sie alle, die sie liebt, in Gefahr bringt. Schließlich ist nicht nur Bianca ein Vampir, sondern auch ihre Eltern, ihre Lehrer und all ihre Freunde sind Untote. Dabei kann sie nur auf die Hilfe eines einzigen Vertrauten zählen: Balthasar. Er ist ein Vampir von der Sorte, wie ihn sich ihre Eltern immer als Freund für ihre Tochter gewünscht haben. Doch während Bianca und Balthasar gemeinsam versuchen, eine Spur von seiner verschwundenen Schwester zu finden und eines der düstersten Geheimnisse des Evernight-Internats zu enträtseln, kommen sie sich immer näher. So nah, dass Bianca sich schließlich fragt, ob ihre Liebe zu Lucas überhaupt eine Chance hat – und was sie wirklich mit Balthasar verbindet ...



Erster Satz



Langsam breitete sich der Raureif an den Wänden aus.




Meine Meinung



Ich kann nur sagen, eine super gelungene Fortsetzung! Wo es dem ersten Teil ein wenig an Spannung gefehlt hat, wurde im zweiten Teil dazu getan. Nach dem zweiten Band habe ich mich nun dazu entschlossen die Reihe weiter zu lesen um zu erfahren, wie sich die Geschichte entwickelt. Die Charaktere sind stark und voller Geheimnisse. Eigentlich gibt es jetzt nur noch zu sagen,  dass ich mir den dritten Teil bereits bestellt habe. ich freue mich Binaca und Lukas noch eine Weile begleiten zu dürfen. Ich bin sehr gespannt was als nächstes passiert und hoffe natürlich, dass der Spannungspegel noch einmal mehr in die Höhe schießt. ;)



Fazit


Weiterlesen lohnt sich! 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...