Donnerstag, 14. November 2013

Rezension zu Balthazar von Claudia Gray

Balthazar von Claudia Gray




Achtung diese Rezension könnte Spoiler bezüglich Evernight enthalten!


Jeder Vampir träumt davon, wieder ein Mensch zu sein ...

Das Blut der 16-jährigen Skye verfügt über eine einzigartige Macht. Wenn ein Vampir davon trinkt, wird er in die Zeit zurückversetzt, in der er noch lebte. Diese Erfahrung macht den Blutsauger beinahe sofort abhängig. Da ist es nicht überraschend, dass der brutale Vampir Redgrave alles daran setzt, Skye in seine Gewalt zu bekommen. Denn wer Skyes Blut kontrolliert, beherrscht auch die Abhängigen. Nur der Vampir Balthazar nimmt den Kampf gegen Redgrave auf. Doch was anfangs lediglich Beschützerinstinkt und Rebellion gegen seinen vampirischen Erzeuger ist, entwickelt sich rasch zu mehr, als Balthazar erkennt, was Skye wirklich ist: die andere Hälfte seiner Seele.




Die 16-jährige Skye ist gerade von Evernight zurück und versucht ihre dortigen Erlebnisse zu verarbeiten und dann wird sie von einem Vampir angegriffen. Sie hat großes Glück, denn Balthazar, ein Freund von Lukas, kommt gerade noch rechtzeitig hinzu. Balthazar glaubt an einen zufälligen Angriff, bleibt jedoch ein paar Tage um Skye zu schützen. Schnell stellt sich heraus, dass Skyes Blut einen Vampir in seine menschliche Zeit zurück versetzt und die Vampire es auf Skye abgesehen haben. Redgrave ist ihr Anführer und mit dem hat Balthazar noch eine Rechnung offen...




Skye hat in Evernight schreckliche Erfahrungen gemacht. Um Bianca zu retten hat sie dieser ihren Körper geliehen. Doch seit dem kann Skye Geister sehen, sehr lebhaft und immer wieder so stark, dass es ihr selbst schadet. Als sie auf Balthazar trifft hat sie einen starken Verbündeten gefunden und je länger die beiden zusammen sind desto näher kommen sie sich...

Balthazar hält sich für ein Monster. Er verabscheut sein Vampirleben und hat feste Regeln. "Keine Menschen" gehört zu seiner wichtigsten. Doch als er auf Skye trifft beginnt sein Innerstes sich gegen seine Regeln zu wehren. Doch er ist sich sicher, dass er Skye nicht für sich haben darf, schließlich ist er eine Gefahr für jeden den er liebt...

Redgrave hat Balthazar zu einem Vampir gemacht. Er hat Balthazar gezwungen seine eigene Schwester Charity zu einem Vampir zu machen, diese hat ihm das niemals verziehen. Redgrave ist grausam und wenn er etwas will, dann nimmt er es sich ohne Rücksicht auf Verluste...


Claudia Gray lebt in New York und hat mit ihrer Serie Evernight bereits eine erfolgreiche Serie veröffentlicht. 

Balthazar ist im Blanvalet Verlag erschienen. Im März 2014 wird es dieses Buch auch als Taschenbuch geben. 


Ich fand dieses Buch wirklich toll! Ich habe leider nicht alle Teile von Evernight gelesen, was ich jedoch empfehlen würde, bevor man Balthazar liest. Es ist zwar eine eigenständige Story doch gibt es immer wieder Dinge die aus Evernight angesprochen werden. Allerdings ist das beim Lesen nicht so sehr störend, dass man es nicht auch eigenständig lesen kann so wie ich das gemacht habe. 

Ich fand die Charaktere toll und auch der Spannungspegel war wirklich angenehm. Die Vampire sind nicht zu unbesiegbar, dadurch wirkt die Story nicht so unnahbar und unrealistisch. Vampire haben auch so ihre Sorgen und das bemerkt man vor allem bei Balthazar, er ist also nicht nur ein Vampir sondern hat auch Dinge erlebt, die ihn vor allem einsam gemacht haben, denn sich auf eine Frau einzulassen fällt ihm schwer. Und das wo er sooooo gut aussieht und unheimlich viele Verehrerinnen hat. 

Wirklich schön ist, dass Balthazar und Skye durch dick und dünn gehen, allen Gefahren immer gemeinsam begegnen und der eine sich für den anderen aufopfert, das rührt mein Romantiker Herz. 

Das Ende ist noch nicht ganz geschlossen, ich würde mich über eine Fortsetzung freuen, denn ich mochte die Charaktere sehr. 

Der flüssige Schreibstil kommt noch dazu und ruck zuck hat man diese Story leider auch schon gelesen. 

Eine tolle Story, nicht nur für Vampir Fans. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen