Montag, 21. Oktober 2013

Was geschah mit Mara Dyer von Michelle Hodkin

Was geschah mit Mara Dyer von Michelle Hodkin





Als Mara aus einem mehrtägigen Koma erwacht, erfährt sie, dass über ihr ein altes verlassenes Haus zusammengestürzt ist. Ihre beiden Freundinnen konnten nur tot geborgen werden, die Leiche ihres Freundes Jude wurde nicht gefunden. Mara hat keine Erinnerung an jene Nacht und begreift nicht, warum sie die Katastrophe als Einzige überlebt hat. Seit dem Unglück hat sie Albträume und Visionen – immer wieder sieht sie ihre toten Freunde, bis sie nicht mehr weiß, was Realität ist und was Einbildung. Als sich die mysteriösen Todesfälle in ihrer unmittelbaren Nähe mehren, sucht sie Hilfe bei ihrem Mitschüler Noah. Doch der hat ein eigenes dunkles Geheimnis...





Leider ist es nicht der Originaltrailer und leider auf Englisch, aber die Stimmung ist soooo wahnsinnig nah am Buch, dass er einfach in die Rezension gehört.


Mara erwacht im Krankenhaus und kann sich nicht erinnern, wie sie dorthin kam. Ihre Eltern erzählen ihr, dass Mara mit Rachel, Clarie und Jude in der Anstalt waren und diese zusammengestürzt ist. Rachel und Claire konnten nur tod geborgen werden, von Jude fehlte jede Spur, er wurde für Tod erklärt. Mara ist völlig überfordert, ihre beste Freundin und ihr Freund verstorben. Warum lebt sie noch. Ihre Eltern wollen sie in eine Klinik stecken, doch Mara bittet um einen Umzug um alles zu verarbeiten. Ihr zuliebe gibt ihre Familie alles auf und sie ziehen nach Miami. Dort soll Mara ein neues Leben beginnen, doch viel zu schnell wird sie von ihren wiederkehrenden Erinnerungen eingeholt...


Mara ist 16 und nach dem Tod ihrer Freunde leidet sie an einer traumatischen Belastungsstörung. Sie sieht ständig ihre Freunde vor sich, im Spiegel, aber auch auf der Straße. Sie ist sich sicher, dass sie verrückt wird, doch die Wahrheit ist noch viel schlimmer.

Daniel ist der ältere Bruder von Mara und die gute Seele in der Familie. Er macht in den Augen seiner Eltern alles richtig und hat Narrenfreiheit bei seiner Mutter. Zum Glück für Mara holt Daniel das eine oder andere Mal die Kohlen aus dem Feuer für Mara.

Noah ist ein verwöhnter Weiberheld, der jedoch für Mara einsteht und ihr näher kommt.

Jamie hat auf der Schule den Ruf des "Merkwürdigen". Er freundet sich mit Mara an, kann Noah jedoch nicht leiden.


Michelle Hodkin wurde in der Nähe von Miami geboren und wuchs im Süden Floridas auf. Was geschah mit Mara Dyer ist ihr Debütroman. Es gibt auf Englisch bereits den zweiten und den dritten Teil der Trilogie.

Die Autorin hat einen Blog, leider nur auf Englisch. Aber dort kann man schon die Cover der englischen Ausgabe sehen.

Das Buch ist im dtv-Verlag erschienen.



Ich muss ehrlich sagen, ich habe nicht so viel erwartet von diesem Buch. Das Cover war nicht so vielsagend und der Klappentext klang nach ner Gruselstory. Ich habe mich so geirrt.

Der Schreibstil ist  flüssig und besonders gut hat mir gefallen, dass es immer regelmäßig Ausschnitte "Vorher" aus der Zeit vor dem Tod von Maras Freunden gab. So wurde realistisch dargestellt, wenn Maras Erinnerungen zurück kamen. "Nachher" wurde dann für die Gegenwart genommen. Die Autorin sagt nie mehr als nötig, was einen als Leser wirklich sehr bei der Sache hält. Ich hab das Buch gar nicht mehr aus der Hand gelegt, weil ich einfach unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht.

Das Buch ist sowohl Fantasy, als auch Horror und Krimi. Es ist eine tolle Mischung aus vielen Verstrickungen, wie es auch im Leben passiert. Es geht häufig um das Tun und die damit verbundenen Konsequenzen.

Ich habe vor dem lesen nicht gewusst, dass es sich um eine Trilogie handelt, leider gibt es die anderen Teile noch nicht in Deutsch, aber ich hoffe sehr, dass sie auch hier erscheinen. Mich würde sehr interessieren wie es mit Mara weiter geht.

Dieses Buch hat mich wahnsinnig überzeugt, ich weiß nicht ob es möglich ist den Adrenalinspiegel des Lesers noch höher zu bekommen. Ich jedenfalls habe jetzt noch Herzklopfen und hoffe, dass Teil 2 bald kommt und mein Herz weiter so schnell klopfen lässt. Vielen Dank für diese bemerkenswerte Story.


Kommentare:

  1. Hi Julia,
    mensch, jetzt bin ich wieder hin-und hergerissen. Die Bewertungen zu diesem Buch sind echt enorm unterschiedlich. Ich glaube, ich lass es einfach drauf ankommen und mach mir selbst ein Bild :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Buch hat mich wirklich sehr überrascht und ich hoffe sooooooo sehr auf die Veröffentlichung von Teil 2 und 3 in Deutschland. Einfach ausprobieren ;)

      Löschen