Mittwoch, 9. Oktober 2013

Rezension zu Shadowcaster 2 - Cathy McAllister

Shadowcaster 2 - Dein Lächeln in meiner Dämmerung
von Cathy McAllister



Achtung dieser Text könnte Spoiler enthalten für alle, die den ersten Teil noch nicht kennen.



Drei lange Monate sind vergangen, seitdem die schüchterne Faith ihr Heimatstädtchen Tristan Falls verlassen hat und sich durch mehrere Parallelwelten kämpfen musste. Nun kehrt sie als voll ausgebildete Shadowcasterin nach Hause zurück. Aber ganz gleich, wie vielen Dämonen sie schon gegenübergetreten ist, der erste Schultag nach langer Abwesenheit bleibt immer gleich beängstigend – und wenn man dann noch Hand in Hand mit einem atemberaubenden Jungen erscheint, sind einem die starrenden Augen sicher. Vor einem Augenpaar sollte sich Faith jedoch ganz besonders hüten … … Dies ist der zweite Band der "Shadowcaster"-Serie. Der dritte Band erscheint Anfang 2014.





Faith hat in drei Monaten die Ausbildung zur Shadowcasterin abgeschlossen. Nachdem sie die Dunkelheit bereits kennen lernen musste hofft sie nun auf eine glückliche Zukunft mit Cole. Sie war in den letzten drei Monaten behütet von Cole´s Familie und natürlich von Cole, der sie aber ebenso unerbittlich trainiert und ausgebildet hat.

Nun nach drei Monaten kehrt sie nach Hause zurück und Faith sieht der Begegnung mit ihrer "Mutter" mit gemischten Gefühlen entgegen. Schließlich weiß Faith nun, dass sie nicht ihre leibliche Mutter ist, und sie ist nicht sicher, wie ihre Mutter zu ihr steht.

Und dann, als Faith sich in Sicherheit wiegt, treten die Skinner wieder in ihr Leben. Mit vielen Neuen Gefahren und fatalen Folgen.



Faith hat zwar die Ausbildung zur Shadowcasterin abgeschlossen, hat jedoch nicht an Selbstbewusstsein zugenommen. Sie ist noch immer unsicher, dass gerade der gutaussehende und kluge Cole ihr Gefährte ist. Sie liebt ihn, jedoch zweifelt sie oft an sich selbst. In einer gefährlichen Situation behält sie meist einen kühlen Kopf, jedoch hat sie ihre Ausbildung noch nicht so stark verinnerlicht, dass sie sie auch nutzen kann.

Cole will Faith um jeden Preis beschützen. Als Gefährte ist dies seine Aufgabe, zumindest empfindet er das so. Er liebt Faith über Alles und als ihr wieder etwas zustößst zerbricht er förmlich an seinen Schuldgefühlen. Und er trifft eine folgenschwere Entscheidung.

Narjana, sie hat nach ihrer Verbannung ins Dämonenreich das große Los gezogen. Sie konnte Cole im ersten Teil nicht bezwingen und sinnt auf Rache. Allerdings lassen sie und ihr Dämonenfürst sich Zeit.





An dieser Stelle lege ich Euch gerne noch mal die Fan-Lounge von Cathy McAllister ans Herz. Shadowcaster ist im Impress-Verlag erschienen.




Ich muss ehrlich sagen, mir rauscht noch immer das Adrenalin in den Ohren und danach hätte ich heulen können. Ich fand den ersten Teil schon wirklich toll, vor allem Faith und Cole, aber der zweite *schwärm*

Der zweite Teil steht dem ersten in nichts nach, dieser setzt direkt an der Stelle an wo der erste aufgehört hat. Finde ich persönlich super, aber ich habe den ersten auch erst vor kurzem gelesen. Man ist direkt wieder bei Faith und Cole. Ich fand die Familie von Cole wirklich wahnsinnig liebenswert gemacht, wie sie mit Faith umgehen ist einfach traumhaft.

Und dann wie aus dem Nichts steigen die Skinner wieder mit ein. Ich finde den Spannungspegel toll, mir ist beim Lesen das Adrenalin nur so durch die Adern geflossen. Mein Herz ist gerast, ebenso wie die Handlung. Als Leser jagt man ebenso wie Faith von einem Abenteuer ins Nächste und ich war begeistert. Ganz andere Gefahren als in dem ersten Teil, ganz andere Gegner und auch die Liebe ist in diesem Teil anders.

Und da kommen wir zu dem Punkt, an dem ich hätte heulen können. Ich bin absoluter Fan dieser Lovestory, aber Cole hat es mir in diesem Teil nicht leicht gemacht, auch dieser Typ hat sich mal nicht so klug verhalten, besonders an einer Stelle (die ich hier natürlich nicht verrate) *schnief*
Aber ich habe ihm verziehen und werde ihn auch in dem dritten Teil vergöttern.

Alles in Allem fand ich den zweiten Teil noch besser als den ersten, vor allem was die Spannung angeht. Einziger, winziger Makel, aber wirklich klitzeklein. Ich finde, Faith könnte auch ruhig mal die Heldin am Ende sein, nur mal in einem Moment, das würde mich sehr glücklich machen und würde Cole sicher Arbeit abnehmen.

Wer den ersten Teil mochte wird den zweiten Teil definitiv lieben. Ich gebe von Herzen eine Leseempfehlung.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...