Freitag, 11. Oktober 2013

Rezension zu Die dunkle Prophezeiung des PAN von Sandra Regnier

Die Pan-Trilogie, Die dunkle Prophezeiung - Band 2
von Sandra Regnier




Achtung, diese Rezension könnte Spoiler enthalten, für alle, die den ersten Teil noch nicht gelesen haben.



Es ist wirklich nicht leicht, die Auserwählte der Elfenwelt zu sein, wie Felicity Morgan täglich feststellen muss. Statt der erwarteten Lobeshymnen steht sie jetzt plötzlich unter Mordverdacht und der Elfenkönig ist persönlich hinter ihr her. Da hilft es auch nicht wirklich, Leander FitzMor, den bestaussehendsten Typen Londons, an seiner Seite zu haben, vor allem nicht, wenn man sich seiner Absichten nie ganz sicher sein kann. Wie gut, dass Felicity ihr Herz ohnehin schon an den attraktiven Filmstar Richard Cosgrove verloren hat. Nur leider kann er ihr nicht weiterhelfen, als sie plötzlich im Versailles des 18. Jahrhunderts erwacht … 



Fay wird des Mordes an einem Wachmann Oberons verdächtigt und Lee soll den Mord aufklären. Lee verabschiedet sich also von Fay und geht seiner Arbeit nach. Fay macht sich Sorgen, kann sich das alles nicht erklären. Wenn diese Feen-Sachen nicht wären, liefe es in ihrem Leben super, sie hat einen neuen  Job und die Männer sind verrückt nach ihr, vor allem Richard Cosgrove. Doch dann taucht Ciaran (Lees Cousin) wieder auf, und als wäre das noch nicht schlimm genug verschwindet Lee auch noch ohne jegliche Spur. Und zu Fay´s Entsetzen scheint das niemanden zu interessieren. Fay begibt sich auf eine gefährliche Suche, voller Geheimnisse und neuer Erfahrungen.


Fay ist noch immer etwas unsicher mit ihrem neuen Äußeren unterwegs. Das Joggen hat sie Fit gemacht, die Männer finden sie nun attraktiv und sie kann sich vor Angeboten kaum retten. Doch sie ist verwirrt, welcher Mann der Richtige für sie ist.

Ciaran, der Cousin von Lee. Er taucht auch in diesem Teil wieder auf, allerdings mal in einer längeren und wichtigen Rolle *pssst
Ciaran ist ziemlich stur und eingebildet. Ein "Nein" kennt und akzeptiert er nicht. Und das bekommt Fay oft zu spüren.


Auch der zweite Teil der Trilogie ist im Impress-Verlag erschienen. Sandra Regnier hat hier eine tolle
Fan-Lounge, damit man immer auf dem neuesten Stand ist.




Nach dem wirklich fiesen Cliffhanger im ersten Teil steigt man im zweiten Teil direkt wieder in die Story ein. Mir hat das total gut gefallen, weil ich den ersten Teil ja vor kurzem erst gelesen habe und gespannt war wie es weiter geht.

Ich finde, der zweite Teil legt enorm an Spannung zu, einige Geheimnisse werden gelüftet, allerdings kommen auch wieder viele offene Fragen für den Leser dazu. Das erhöht die Vorfreude auf den dritten Teil.
Mir hat der zweite Teil noch wesentlich besser gefallen als der erste. In diesem Teil wird Fay zur Führungskraft in der Story. Im ersten Teil war es ja eher Lee. Hier ist Fay mal auf sich alleine gestellt, zumindest fast, und das steigert die Spannung enorm.

Es gab viele Überraschungsmomente und das Ende hat wieder einen fiesen Cliffhanger. Aber so freue ich mich noch mehr auf den dritten Teil und die Auflösung meiner angehäuften Fragen. Die wichtigste Frage überhaupt natürlich, welcher Mann ist am Ende an Fay´s Seite.

Ich hibbel schon mal ein wenig, der dritte Teil erscheint voraussichtlich am 5. Dezember 2013.




Kommentare:

  1. Hallo Julia, ich bin auf deinen Blog über Andrea´s Seite gestoßen. Ich habe die ersten zwei Bände der Pan Triologie auch gelesen und habe mich köstlich amüsiert und sie in Rekordzeit verschlungen. Bin genauso gespannt auf Band 3 wie du. Hoffentlich ist bald Nikolaus. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass du meinen Blog gefunden hast und dir meine Rezensionen gefallen haben und vor allem natürlich die ersten zwei Teile zu PAN. Ich bin auch sehr gespannt und hibbel schon dem Nikolaus entgegen, wobei das meine Kinder auch tun, aber eher wegen dem vollen Stiefel ;) liebe Grüße Julia

      Löschen