Donnerstag, 12. September 2013

Rezension zu Von der Nacht verzaubert von Amy Plum

Von der Nacht verzaubert von Amy Plum

  

Klappentext


 Als Kate Merciers Eltern bei einem tragischen Unfall sterben, zieht sie zusammen mit ihrer Schwester Georgia zu den Großeltern nach Paris. Jede versucht auf ihre eigene Weise, ihr altes Leben und ihre schmerzvollen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Während Georgia sich in das Nachtleben stürzt, sucht Kate Zuflucht in ihren Büchern bis sie eines Tages Vincent trifft, der es schafft, ihren Schutzpanzer zu durchbrechen. Bei Spaziergängen entlang der Seine und durch die spätsommerlichen Gassen von Paris beginnt Kate, sich in ihn zu verlieben nur um kurze zeit später zu erfahren, dass Vincent ein Revenant ist. Die Liebe der beiden steht unter einem schlechten Stern: Vincent und seine Freunde sind in einem jahrhundertealten Kampf gegen eine Gruppe rachsüchtiger Revenants verstrickt. Schnell begreift Kate, dass ihr Leben niemals wieder sicher sein wird, wenn sie ihrem Herzen folgt.

Buchtrailer




Zusammenfassung


Ist es nicht immer schön, wenn der Klappentext so ausgiebig ist wie dieser hier?! Da muss ich euch mit langweiligen Wiederholungen nerven, weil das Meiste schon gesagt ist und ich natürlich nicht alles verraten mag =) Aber was solls, hier noch meine eigene Zusammenfassung:

Nach dem Autounfall ihrer Eltern zieht Kate mit ihrer Schwester Georgia nach Paris zu ihren Großeltern. Während Georgia ihre Trauer verarbeitet, indem sie sich die Nächte um die Ohren tanzt, zieht Kate sich immer mehr in ihre Bücher zurück. Sie schaut sich auf das Drängen ihrer Großeltern hin in Paris um und trifft dabei auf Vincent. Er erscheint ihr merkwürdig, und doch wünscht sie sich nichts mehr als ihn wieder zu treffen. Und ihr Wunsch soll in Erfüllung gehen. Doch je öfter die beiden sich treffen, desto mehr wird Kate bewusst, dass Vincent Geheimnisse hat. Sie ist nicht sicher worum es geht, doch sie ist sich sicher, dass sie die Wahrheit herausfinden muss, auch wenn das ihr Leben in Gefahr bringen könnte.

Zu den Personen / Schauplätzen


Kate ist nach dem Tod ihrer Eltern verunsichert, vor allem auch durch den Umzug nach Paris. Sie liebt ihre Großeltern und ihre Schwester und sie tut ihnen zuliebe viel. Als sie Vincent trifft verändert das ihr Leben, er holt sie aus ihrer Trauer und gibt ihrem Leben wieder einen Sinn.

Vincent ist sehr geheimnisvoll, und am Anfang unsicher ob er sich Kate nähern soll. Doch seine Gefühle sind stärker und die Story beweist, dass all seine Sorgen umsonst waren, denn Kate ist stärker als er dachte.

Meine Meinung


Ich habe leider seeeehr lange gewartet bevor ich dieses Buch endlich gelesen habe. Und dann hat mich das Buch wirklich mitgerissen.

Die Story mit den Revenants ist für mich mal etwas völlig neues gewesen, kein Abklatsch, nichts, dass ich schon einmal gelesen habe. Ich mochte die Umsetzung und ich fand es spannend das Geschehen zu verfolgen. Am besten gefällt mir natürlich das Ende, weil man da sieht, wie super Kate und Vincent zusammenpassen und sich ergänzen. Und bevor ich es vergesse, das Cover hat mir super gefallen ;)

Schreibstil und Unterhaltungen sind flüssig, man kommt super in die Story rein und versteht auch die Sache mit den Revenants von Anfang an super. Ich finde das ist ein tolles Buch und ich empfehle es !

Autor/in und weitere Bücher

Von der Nacht verzaubert ist Amy Plums Debüt und der Auftakt zur Revenant-Reihe. Der zweite Teil "Vom Mondlicht berührt" ist im Januar 2013 erschienen, der dritte erscheint im Frühjahr 2014.

Amy Plum wurde in Alabama geboren und ist bereits durch London und Paris gereist. Heute arbeitet sie an ihren Romanen, wenn ihre Kinder und ihr Hund es erlaubt.

Amy Plum hat eine schöne Internetseite, klickt Euch doch mal rein:

http://www.amyplum.de/autorin_biographie.cfm



Bewertung: ★ ★ ★ ★ ★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...