Mittwoch, 11. September 2013

Rezension zu Silver Skye von Jocelyn Davies

Silver Skye von Jocelyn Davies


 
 

Klappentext

 
 
An Skyes 17. Geburtstag treten sie plötzlich in ihr Leben: der witzige, selbstbewusste Asher und der schüchterne Devin mit den unglaublich blauen Augen. So unterschiedlich die Cousins auch sind - Skye fühlt sich zu beiden magisch hingezogen und stürzt sich in die Liebe. Für wen wird sie sich entscheiden? Doch seit Skye die beiden kennt, passieren seltsame Dinge in ihrem Leben. Wann wird sie endlich verstehen, dass Ashers und Devins übersinnliche Ausstrahlung genau das ist - übersinnlich? Erst, wenn es zu spät ist?
 

Buchtrailer

 
 

Zusammenfassung

 
Silver wird 17, und ihre Freunde geben eine Party für sie, obwohl sie Überraschungspartys verabscheut. Auf ihrer Party trifft sie auf Devin & Asher, sie streiten, und Minuten später gibt es ein Erdbeben. Alle können rechtzeitig ins Freie flüchten und doch findet Skye das alles ein wenig merkwürdig. Als Asher und Devin dann auch noch auf ihre Schule kommen und beginnen um sie zu buhlen wird ihr Leben erst Recht aufregend. Es kommt zu einigen gefährlichen Begegnungen bis Devin und Asher endlich mit der Wahrheit herausrütcken, doch jetzt wo Silver die Wahrheit kennt ist die Gefahr noch größer und sie gerät unter Druck. Für welche Seite und für welchen Jungen wird sie sich entscheiden?
 

Zu den Personen und Schauplätzen

 
Silver ist ein ganz normaler Teenager. Ihre Eltern starben als sie noch klein war und nun lebt sie bei der besten Freundin ihrer Mutter, und führt ein beschauliches Leben. Mit Jungs hat sie verhältnismäßig wenig am Hut, da sie bisher keinen getroffen hat, den sie wirklich mochte. Ihr bester Freund mag sie, doch Silver empfindet nicht mehr als Freundschaft, was für ihren besten Freund wirklich schwierig ist.
 
Asher und Devin sind von Anfang an geheimnisvoll. Beide rücken nur langsam mit der Sprache heraus. Devin ist der sensible, Asher eher der Draufgänger, doch beides hat seinen Hintergrund. Mehr darf ich nicht verraten ;)
 

Meine Meinung

 
 
Ich fand das Cover wirklich gut, von Anfang an deshalb wohl auf meiner Wunschliste. Als ich das Buch endlich in den Händen hielt war ich wirklich sehr zufrieden. Ein schönes Buch auf dessen Inhalt ich wirklich gespannt war.
 
Ich kam gut rein in die Story, der Schreibstil hat mir gut gefallen. Als Asher und Devin endlich hinzukommen wird es auch direkt spannend und geheimnisvoll. Die ganze Zeit rätselt man was wohl mit den beiden ist und als man endlich aufgeklärt ist geht es erst richtig zur Sache. Das Ende hat mich wirklich überrascht, wirklich fies, es hat einen Cliffhanger. So, dass ich natürlich den zweiten Teil auf meiner Wunschliste habe. Eine wirklich gute Geschichte, ich bin überzeugt und absoluter Fan von Asher ;)
 

Autor/in und weitere Bücher

 

 Jocelyn Davies studierte Englisch und Theaterwissenschaften in Maine. Seit Beendigung des Studiums arbeitet sie als Lektorin für Jugendbücher in einem New Yorker Verlag. Silver Skye ist ihr erster Roman. Mittlerweile ist der zweite Teil Dark Skye erschienen.


    


Bewertung: ★ ★ ★ ★
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...