Samstag, 21. September 2013

Rezension zu Eden & Orion von Helen Douglas

Eden & Orion - Lichtjahre zu dir 
von Helen Douglas






Klappentext


Als der gut aussehende Ryan an ihrer Schule auftaucht, verliebt Eden sich Hals über Kopf in den Neuen. Auf den ersten Blick scheint Ryan ein ganz normaler amerikanischer Teenager zu sein. Aber wieso kennt er dann keine Pizza und hat noch nie von Gandhi oder Mandela gehört? Und warum interessiert er sich so brennend für sie? Eines Tages findet Eden ein Buch in Ryans Zimmer, dessen Inhalt eine ferne Zukunft vorwegnimmt. Eden versucht fieberhaft, das Geheimnis zu lüften. Sie entdeckt, dass Ryan eine unglaublich wichtige Mission erfüllen muss ... und sie vielleicht seine einzige Chance zerstört hat.


Buchtrailer




Zusammenfassung


Eden ist sechzehn und ein normaler Teenager. Ihre Eltern starben bei einem Autounfall, sie lebt nun bei ihrer Tante. Ryan ist der Neue an der Schule und ein absoluter Mädchenschwarm. Eden sieht schon, dass er gut aussieht, aber sie geht davon aus, dass sie immun gegen seinen Charme ist. Eden und Ryan sitzen in Kunst nebeneinander und die erste Aufgabe ist es, dass sie sich gegenseitig malen. Eden ist es unangenehm, aber sie ist wahnsinnig schlecht in Kunst. Ryan hingegen malt sie so wunderbar, dass Eden peinlich berührt ist.

Ryan und Eden verbringen immer häufiger Zeit miteinander, bis zu einem Besuch bei Ryan zu Hause. Als Eden nach Hause kommt, stellt sie fest, dass sie aus Versehen ein Buch von Ryan in der Tasche hat. Aber dieses Buch führt sie zu einer gefährlichen Wahrheit. Schaffen Eden und Ryan es die Welt zu retten und natürlich ihre Liebe?


Zu den Personen / Schauplätzen


Eden ist ein ganz normaler Teenager. Sie hatte den Tod ihrer Eltern früh zu verarbeiten, doch ihre Tante ist ihr immer ein liebevoller Ersatz gewesen. Eden hält nicht so viel davon, in ihrem Alter schon ständig mit Jungs anzubändeln, mal ganz davon abgesehen, dass sie bisher niemanden getroffen hat, der es Wert gewesen wäre sich zu verlieben.

Connor ist Edens bester Freund. Er hat eine wichtige Rolle in der Story. Er mag Eden mehr als sie denkt, daher kann er Ryan auch nicht ausstehen. Eden und Connor sind ein Team, jedoch durch das Erscheinen von Ryan könnte sich das ändern.

Ryan ist ein wahnsinnig gut aussehender Typ. Er ist klug und sein Hauptinteresse liegt wie bei Connor bei der Astronomie. Er weiß jedoch viele andere Dinge aus der heutigen Zeit nicht, was Eden häufig komisch vorkommt. Ryan ist sehr verschlossen, doch er will Eden nicht verlieren und belügen kann er sie auch nicht. Auch wenn er weiß wie gefährlich das für Eden und ihn ist.


Meine Meinung


Ich bin soooo froh, dass ich dieses Buch gelesen habe. Es hat mir so wahnsinnig gut gefallen. Und endlich mal eine Lovestory mit der ich wirklich leben kann.

Der Schreibstil ist flüssig, man ist ganz schnell in der Story und im School-Alltag. Es gibt die üblichen Veranstaltungen und den tollen Herbstball. Ich fand Eden wirklich toll getroffen, man mag sie vom ersten Augenblick an. Ryan ist ein Typ wie man ihn sich mit sechzehn wünscht. Er tut nicht immer was die Schafherde tut. Er mag Eden wirklich und sagt und zeigt das auch deutlich. Er ist der Gentleman der einem die Tür aufhält. Das ist wirklich niedlich.

Ich fand die Story super, auch die Grundidee, auch wenn die sicher nicht so neu ist. Zeitreisestorys ähnlich wie diese gibt es schon. Aber Eden & Orion zeichnet sich aus durch die sensiblen Gefühle und die wirklich tollen Charaktere.

Ich freue mich wahnsinnig, dass es sich hierbei um den ersten Teil einer Trilogie handelt und freue mich darauf den zweiten Teil zu lesen.

Eine absolute Empfehlung für Romantiker oder solche die es noch werden wollen. Und für die Spannungs-Fanatiker, es gibt auch spannende Momente =)


Autor/in und weitere Bücher


Helen Douglas lebt mit ihrem Mann und den Kindern in Cornwall. Eden & Orion - Lichtjahre zu dir ist ihr Debüt. Es handelt sich um eine Trilogie. 

Bewertung: ★ ★ ★ ★



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...