Sonntag, 29. September 2013

Neue Challenge

Meine Güte, als Lese-Süchtige hat man wirklich nie genug. Darum habe ich mich entschlossen, dass ich mich an noch einer Challenge beteilige. Und zwar *trommelwirbel*




Es handelt sich um eine Challenge von Lenas Welt der Bücher.  Das Foto ist natürlich auch von ihrem Blog ;)


Die Challenge findet vom 01.10.2013. bis zum 01.10.2014 statt. Ziel ist es so viele Reihen wie möglich endlich abzuschließen. Ich freue mich drauf, meinen SuB sowas von zu minimieren ;)

Ich hoffe ihr verfolgt mich fleißig ;)

Eure Julia

Wir brauchen Follower

An alle meine lieben Leser, mein Blog braucht dringend ein paar Follower. Schließlich möchte ich auch gelesen werden. Wenn wir mindestens 30 Follower zusammen bekommen, werde ich ein Gewinnspiel veranstalten. Also bitte teilt meinen Blog über die ganze Welt und noch weiter ;)

Was es zu gewinnen gibt? Hach verrate ich Euch sobald wir die 30 geknackt haben. Überraschungen sind doch etwas wunderbares ;)

Also mitmachen lohnt sich. Wer gewinnt nicht gerne etwas.

Eure Julia

Freitag, 27. September 2013

Debüt - Challenge Vorbereitungen

Sooooo, in ein paar Tagen geht es endlich mit meiner ersten Challenge los. Ich bin schon voller Vorfreude und hoffe ihr verfolgt es fleißt mit. Ich habe heute morgen lange überlegt was ich lesen soll. 

Da die Challenge ja Bücher mit Erscheinungstermin 2013 / 2014 vorgibt habe ich alle Bücher die ich eigentlich unbedingt heute gerne gelesen hätte hinten angestellt, weeeil, ich habe ja sonst keine Bücher die in die Challenge passen. 

Also lese ich ab nächster Woche die aktuellen Bücher endlich. Bis dahin beschäftige ich mich mit den Büchern die schon länger auf meinem SuB liegen ;)

Wie diese Trilogie:

                                                    



Bis baldi Eure Julia

Rezension zu Am Anfang ist die Ewigkeit von Trinity Faegen

Am Anfang ist die Ewigkeit von Trinity Faegen




Klappentext


Die 17-jährige Sasha führt das Leben eines ganz normalen Teenagers, bis sie dem mysteriösen Ajax begegnet. Ajax ist ein Sohn der Hölle - unsterblich und zu einem Leben auf der Erde verdammt. Es sei denn, er findet die ihm vorbestimmte Anabo, eine Tochter des Lichts, die ihn erlöst, damit er in den Himmel gelangen kann. Denn nur das Herz einer Anabo ist rein genug, einen Sohn der Hölle zu lieben. Sasha ist eine Anabo. Doch kann Ajax ihr Herz gewinnen?


Zusammenfassung


Sashas Vater wurde ermordet, und sie versucht alles um den Mörder zu finden, weil die Polizei nichts tut in ihren Augen. Sie geht zu den Ravens, eine Anhängerschaft von Eryx. Eryx erfüllt Wünsche und durch das Auftauchen eines Fremden wird Sasha davon abgehalten ihre Seele zu verkaufen. Denn Eryx ist ein Sohn der Hölle, es wäre ein Pakt mit dem Teufel. Nach ihrer Rettung kehrt sie nach Hause zurück und muss dort eine Wahrheit erkennen, die ihr das Herz bricht. Kann sie den Mörder ihres Vaters trotzdem finden und wer ist der unbekannte Fremde? Und was hat das alles damit zu tun, dass sie immer ständig alle eine Anabo nennen. 


Zu den Personen / Schauplätzen


Sasha ist eine Anabo, ein Kind des Lichts. Sie sind die Kinder von Eva, bevor diese das Paradies verlassen musste. Sasha kann das nicht so richtig glauben und lernt erst im Verlauf der Geschichte damit umzugehen und zu verstehen was das bedeutet. Sie ist während der ganzen Geschichte mutig und klug, und auch die Liebe zeigt sich ihr. 

Jax heißt eigentlich Ajax und ist ein Mephisto. Er fängt auf der Erde die verlorenen Seelen ein, gemeinsam mit seinen Brüdern. Ist ist wie seine Brüder ein Gegner von Eryx und seinen Machenschaften. Er sucht die Liebe einer Anabo, denn nur eine Anabo kann ein Geschöpf wie ihn lieben. Er versucht Sasha für sich zu gewinnen. 


Meine Meinung


Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich. Die Informationen werden einem in gutem Maß gegeben, so dass man gut mit der Story mitkommt. 

Es ist eine gute Mischung aus Fantasy und Realität, z. B. weil die CIA irgendwann in die Story dazu kommt. Für mich war nicht so richtig ersichtlich, in welcher Zeit die Story spielt. Beim Lesen dachte ich immer ins Mittelalter und einen dunklen Wald, vermutlich wegen dem Cover. Allerdings erschließt sich einem schnell, dass das nicht sein kann. Auch das sonstige Umfeld ist für mich immer etwas undurchsichtig. Dafür wird mehr Wert auf die Story und die Personen gelegt. 

Ich fand die Gespräche unter den Geschwistern toll gemacht, die Lovestory hat sich für meine Verhältnisse etwas zu schnell gezeigt, weil ja von Anfang an klar ist, dass die beiden für ein Gutes Ende zusammen sein müssen. 

Alles in Allem war die Story für mich durchschnittlich. Die Idee ist gut, aber ich bin mit der Umsetzung als Leser nicht immer zufrieden gewesen. 


Autor/in und weitere Bücher


Leider gibts wirklich wenig Infos über die Autorin, aber ich habe ein tolles Interview gefunden, dass ich euch nicht vorenthalten möchte. "klick"


Bewertung: ★ ★ ★





Donnerstag, 26. September 2013

Rezension zu Der Seelenfänger von Chris Moriarty

Der Seelenfänger von Chris Moriarty




Klappentext


New York, ein magischer Melting Pot! Lower East Side, Anfang des 20. Jahrhunderts: Als Ermittler für magische Angelegenheiten bei der New Yorker Polizei zu arbeiten, ist eigentlich kein Job für einen Jungen. Aber als sich herausstellt, dass Sascha Kessler, Sohn jüdischer Einwanderer aus der ärmlichen Lower East Side, tatsächlich Magie sehen kann, verändert sich sein ganzes Leben. Sascha geht bei dem erfolgreichen Star-Ermittler Maximillian Wolf in die Lehre und gemeinsam jagen sie eine unheimliche Schattenseele, einen Dibbuk, der die ganze Stadt in Angst und Schrecken versetzt. Eine packende Mischung aus Magie, historischer Realität und jüdischem Witz, erzählt in der Tradition eines Jules Verne.


Zusammenfassung


Beim Gang mit seiner Mutter in die "Bäckerei" sieht Sascha einen Zauber, besser gesagt kann er die Magie sehen. Er spricht laut mit seiner Mutter darüber, ein gerade in den Laden getretener Polizist hört das Gespräch mit an und Sascha muss mit zur Polizei. Er muss an einigen Tests teilnehmen und plötzlich arbeitet er als Lehrlich für den Inquisitor Wolf. Gemeinsam mit Lily Astral sollen sie einen rätselhaften Überfall auf Thomas Edison aufklären, doch dies führt sie auf die dunkle Seite der Stadt und vor allem der Seele. 


Zu den Personen / Schauplätzen


Die Story spielt an der New Yorker Low East Side. Das ist der Stadtteil in dem Sascha wohnt. Im Grunde spielt die Story also in ganz New York.

Sascha ist ein netter Junge, der noch nicht viel von der Welt versteht und mit einer dummen Bemerkung verändert sich für ihn alles. Er ist klug und nimmt den Job an, schließlich braucht seine Familie das Geld. Seine Familie ist jüdisch. Dass er Magie sehen kann glaubt er noch immer nicht wirklich, doch im Verlauf der Story ändert sich das. Sein Selbstbewusstsein wächst.

Inquisitor Wolf ist ein sehr sachlicher Mensch mit viel Humor. Er muss in jeder Situation blöde Sprüche machen, jedoch leistet er trotzdem eine gute Arbeit. Er kann seine Gefühle gut verbergen, was manchmal für Sascha und Lily echt ein Problem ist.

Lily Astral wird wegen ihrer Fähigkeiten auch Lehrling bei Wolf. Ihre Familie ist wahnsinnig reich, jedoch hatte sie auch kein Leben aus dem Bilderbuch. Das wird Lily und Sascha im Verlauf der Story klar und führt sie zusammen. 


Meine Meinung


Ich kam wahnsinnig gut in die Geschichte rein, der Schreibstil ist super flüssig und die Witze des Herrn Wolf sind echt herrlich. Sascha ist dem Leser wirklich sympatisch, finde ich immer gut, wenn man die Hauptfigur mag.

Ich finde die grundsätzliche Idee zu der Story wirklich gut und dass Thomas Edison vorkommt ist auch ein wirklich guter Gedankengang. Wichtig finde ich, dass es viel um die jüdische Geschichte, um jüdische Sprichwörter und vor allem um jüdisches Essen geht, das finde ich persönlich wertvoll, vor allem für die Jugendlichen die das Buch lesen.

Ansonsten ist die Story wie eine Detektiv-Story  aufgebaut, also man jagt das Monster. Es gibt viele Befragungen und neue Hinweise und dann wieder Befragungen. Und da muss ich mich leider irgendwann ausgeklinkt haben. Irgendwann hat mir das Lesen nicht mehr so Spaß gemacht leider.

Ich kann das Buch also wirklich jedem ans Herz legen der Detektivgeschichten mag, dann wird Euch das Buch wirklich umhauen. Die Charaktere sind wirklich liebenswert und lustig, aber leider hat mich das Buch irgendwann nicht mehr so mitgerissen.

Autor/in und weitere Bücher


Chris Moriarty, Jahrgang 1968, hat in vielen Teilen der Erde schon gelebt und sich in vielen Berufen ausprobiert, bevor sie freie Schriftstellerin wurde. Im September 2013 ist der zweite Teil Schattenjäger zu dieser Serie erschienen. 


Bewertung: ★ ★ ★

Book Lovers Journal NEUZUGANG

Book Lovers Journal





Heute ist endlich mein ersehntes Exemplar eingetroffen, ich hatte ja versprochen darüber zu berichten.

Nachdem ich ja bereits über das erste Book Lovers Journal berichtet hatte wollte ich einen Vergleich haben. Weil ich doch echt wenig Platz im ersten habe. 

Und ich muss sagen, ich bin enttäuscht ;(

Von außen betrachtet ist das Buch schon nach meinem Geschmack, etwas retro mit dem Muster, das finde ich super, das macht was her im Regal. Auf dem Buchrücken ist der Titel in goldener Glanzschrift ganz zierlich drauf, das finde ich wirklich schön. Nach einem Vorwort, in Englisch, geht es direkt los mit der ersten Seite für das erste Buch. Es ist immer eine Seite eingeplant pro Buch, im Grunde kann man hier eine Inhaltsangabe machen, kurz und knapp natürlich. In dem Buch sind sonst noch Bilder zu finden die mit Literatur zu tun haben.




Ich finde die Verschnörkelungen oben auf der Seite schön, und für den Titel und den Autor ist auch genug Platz. Ansonsten finde ich, dass man ruhig zwei Seiten pro Buch einrichten könnte. Keine Ahnung was die Viel-Leser unter uns da eintragen sollen. Da finde ich persönlich hat nicht die komplette Handlung Platz. Aaaaber, es sieht schön aus, das ist ja auch was ;)

Hinten in das Buch kann man noch eintragen, welche Bücher man noch lesen will, also sozusagen die Wunschliste, Platz für einige Notizen ist auch noch, und man kann notieren wo man welches Buch her hat und sogar Platz für die Adressen seiner Lieblingsbuchhändler hat man. Also ich hab leider keinen Buchhändler zum Freund, dann wäre ich wohl nur noch zwischen den Regalen zu finden ;)



Alles in Allem, mir gefällt hier das Design besser als in dem anderen Journal. Aber das Richtige habe ich hiermit noch gefunden. Ich bin für Vorschläge offen, vielleicht hat ja von Euch noch jemand ein Super Book-Journal zu Hause und teilt sein Wissen mit mir ;)

Ach einen kleinen Haken hat dieses Journal, man bekommt es nicht mehr soooo leicht, ich hatte Glück. Ein Nachteil, weil 100 Bücher, da brauche ich schon noch ein paar Journals ;)

Bis baldi  Eure Julia 

Samstag, 21. September 2013

Rezension zu Eden & Orion von Helen Douglas

Eden & Orion - Lichtjahre zu dir 
von Helen Douglas






Klappentext


Als der gut aussehende Ryan an ihrer Schule auftaucht, verliebt Eden sich Hals über Kopf in den Neuen. Auf den ersten Blick scheint Ryan ein ganz normaler amerikanischer Teenager zu sein. Aber wieso kennt er dann keine Pizza und hat noch nie von Gandhi oder Mandela gehört? Und warum interessiert er sich so brennend für sie? Eines Tages findet Eden ein Buch in Ryans Zimmer, dessen Inhalt eine ferne Zukunft vorwegnimmt. Eden versucht fieberhaft, das Geheimnis zu lüften. Sie entdeckt, dass Ryan eine unglaublich wichtige Mission erfüllen muss ... und sie vielleicht seine einzige Chance zerstört hat.


Buchtrailer




Zusammenfassung


Eden ist sechzehn und ein normaler Teenager. Ihre Eltern starben bei einem Autounfall, sie lebt nun bei ihrer Tante. Ryan ist der Neue an der Schule und ein absoluter Mädchenschwarm. Eden sieht schon, dass er gut aussieht, aber sie geht davon aus, dass sie immun gegen seinen Charme ist. Eden und Ryan sitzen in Kunst nebeneinander und die erste Aufgabe ist es, dass sie sich gegenseitig malen. Eden ist es unangenehm, aber sie ist wahnsinnig schlecht in Kunst. Ryan hingegen malt sie so wunderbar, dass Eden peinlich berührt ist.

Ryan und Eden verbringen immer häufiger Zeit miteinander, bis zu einem Besuch bei Ryan zu Hause. Als Eden nach Hause kommt, stellt sie fest, dass sie aus Versehen ein Buch von Ryan in der Tasche hat. Aber dieses Buch führt sie zu einer gefährlichen Wahrheit. Schaffen Eden und Ryan es die Welt zu retten und natürlich ihre Liebe?


Zu den Personen / Schauplätzen


Eden ist ein ganz normaler Teenager. Sie hatte den Tod ihrer Eltern früh zu verarbeiten, doch ihre Tante ist ihr immer ein liebevoller Ersatz gewesen. Eden hält nicht so viel davon, in ihrem Alter schon ständig mit Jungs anzubändeln, mal ganz davon abgesehen, dass sie bisher niemanden getroffen hat, der es Wert gewesen wäre sich zu verlieben.

Connor ist Edens bester Freund. Er hat eine wichtige Rolle in der Story. Er mag Eden mehr als sie denkt, daher kann er Ryan auch nicht ausstehen. Eden und Connor sind ein Team, jedoch durch das Erscheinen von Ryan könnte sich das ändern.

Ryan ist ein wahnsinnig gut aussehender Typ. Er ist klug und sein Hauptinteresse liegt wie bei Connor bei der Astronomie. Er weiß jedoch viele andere Dinge aus der heutigen Zeit nicht, was Eden häufig komisch vorkommt. Ryan ist sehr verschlossen, doch er will Eden nicht verlieren und belügen kann er sie auch nicht. Auch wenn er weiß wie gefährlich das für Eden und ihn ist.


Meine Meinung


Ich bin soooo froh, dass ich dieses Buch gelesen habe. Es hat mir so wahnsinnig gut gefallen. Und endlich mal eine Lovestory mit der ich wirklich leben kann.

Der Schreibstil ist flüssig, man ist ganz schnell in der Story und im School-Alltag. Es gibt die üblichen Veranstaltungen und den tollen Herbstball. Ich fand Eden wirklich toll getroffen, man mag sie vom ersten Augenblick an. Ryan ist ein Typ wie man ihn sich mit sechzehn wünscht. Er tut nicht immer was die Schafherde tut. Er mag Eden wirklich und sagt und zeigt das auch deutlich. Er ist der Gentleman der einem die Tür aufhält. Das ist wirklich niedlich.

Ich fand die Story super, auch die Grundidee, auch wenn die sicher nicht so neu ist. Zeitreisestorys ähnlich wie diese gibt es schon. Aber Eden & Orion zeichnet sich aus durch die sensiblen Gefühle und die wirklich tollen Charaktere.

Ich freue mich wahnsinnig, dass es sich hierbei um den ersten Teil einer Trilogie handelt und freue mich darauf den zweiten Teil zu lesen.

Eine absolute Empfehlung für Romantiker oder solche die es noch werden wollen. Und für die Spannungs-Fanatiker, es gibt auch spannende Momente =)


Autor/in und weitere Bücher


Helen Douglas lebt mit ihrem Mann und den Kindern in Cornwall. Eden & Orion - Lichtjahre zu dir ist ihr Debüt. Es handelt sich um eine Trilogie. 

Bewertung: ★ ★ ★ ★



Rezension zu Bittere Wunder von Christina Meldrum

Bittere Wunder von Christina Meldrum




Klappentext


Das Gift der Unschuld. Ein Mädchen vor Gericht. Für ein Verbrechen, das sie nie begangen hat ...

Es ist ein unvorstellbares Leben, das die 17-jährige Aslaug führt: Völlig isoliert von der Welt wächst sie mit ihrer Mutter auf dem Land auf, die ihr alles beibringt über Gifte, Heilpflanzen, das alte Wissen der Menschheit – nur das Leben selbst bleibt ihr fremd. Als ihre Mutter unvermutet stirbt, ändert sich das schlagartig. Aslaug kommt bei ihrer streng religiösen Tante, deren Sohn und Tochter unter. Doch das neue Leben ist keine Befreiung. Aslaug wird von den Schatten ihrer Vergangenheit, ihrer Herkunft eingeholt und nach einem Brand steht das Mädchen vor Gericht. Die Anklage lautet: Mord …

Zusammenfassung


Aslaug ist die Tochter von Maren Hellig. Sie lebt zurückgezogen mit ihrer Mutter in einem Haus in Hartswell in Maine. Im ersten Kapitel wird ein Sprung in die Vergangenheit gemacht zu Maren und ihrer Schwester Sara. Sara hat bereits ein Kind und ist mit dem zweiten schwanger. Maren erzählt ihr, dass sie schwanger ist, jedoch nie mit einem Mann geschlafen hat.

Ab dem zweiten Kapitel ist dann Aslaug die Protagonistin. Aslaug und ihre Mutter sammeln häufig Kräuter und Pflanzen zur Behandlung von Krankheiten. Aslaug weiß auch welche Pflanzen man braucht um ein Gift herzustellen. Zwischendrin gibt es immer wieder Kapitel von einer Gerichtsverhandlung in der Aslaug angeklagt wird wegen zweifachen Mordes.

Aber ist Aslaug wirklich schuldig? Und was für Geheimnisse gibt es noch in dieser merkwürdigen Familie aufzudecken?

Zu den Personen / Schauplätzen


Aslaug wirkt immer etwas zurückgeblieben, aber im Großen und Ganzen ist sie ein kluges Mädchen. Nach dem Tod ihrer Mutter tut sie, was sie für das Richtige hält um ihr die letzte Ehre zu erweisen. Sie hat so lange zurückgezogen mit ihrer Mutter gelebt, dass sie keine Ahnung von der Liebe und dem Rest des Lebens hat. Leider muss sie einiges schnell lernen, und vor allem Betrug wird sie auf eine harte Probe stellen.

Maren und ihre Schwester Sara, aber auch deren Kinder Sanne und Rune ergänzen die Geschichte auf ihre Weise. Es wird spannend und menschlich grausam. Doch am Ende tut zumindest einer das Richtige.

Meine Meinung


Ich habe ehrlich gesagt das Buch schon länger auf meiner Wunschliste und dann auch lange in meinem Regal. Da ich es nun jemandem versprochen hatte musste ich es natürlich auch erstmal lesen.

Ich war am Anfang etwas irritiert wegen des Schreibstils, weil er eher altertümlich ist und die Story doch in der Gegenwart spielt als es mit Aslaug losgeht. Wenn man aber erstmal ein paar Kapitel gelesen hat ist man gut drin in der Story. Die Abwechslung der Kapitel vor allem mit der Gerichtsverhandlung halten den Leser gut bei der Stange. Man ist einfach durch und durch neugierig wohin die Verhandlung führt und was für Geheimnisse ans Licht kommen.

Die Story ist in einem gewissen Maße grausam zwischendurch, aber nicht so stark, dass man es nicht lesen kann. Es ist eher unvorstellbar was der jungen Aslaug alles so widerfährt.

Mich hat das Buch gut unterhalten, ich fand den Spannungspegel ok, hätte aber schon mittendrin noch etwas mehr gebrauchen können. Aber ich finde das Buch ist wunderbar geschrieben und mal etwas anderes.

Autor/in und weitere Bücher


Bittere Wunder ist das Debüt von Christina Meldrum. Bisher sind in Deutschland keine weiteren Bücher von der Autorin erschienen.

Hier noch ein paar Infos:

http://www.randomhouse.de/Autor/Christina_Meldrum/p388743.rhd



Bewertung: ★ ★ ★

Debüt Challenge 2013/2014




Hallo Ihr Lieben. Ich freue mich, dass ich Euch mitteilen kann, dass ich bei Kleinbrinas Bücherblog bei der Debüt Challenge 2013 / 2014 mitmache.

Es ist meine erste Challenge in dieser Art und so funktioniert es:

Die Challenge geht vom 01.10.2013 - 31.12.2014. 

Ziel der Challenge ist es 20 Debütromane zu lesen, die 2013/2014 erschienen sind, auf Deutsch natürlich. Es sind ebenso Hörbücher und Ebooks erlaubt. 

Am Monatsanfang gibt es Zusatzaufgaben bei denen man zusätzliche Lose gewinnen kann und so vielleicht einen Preis abstauben kann ;)

Ich muss sagen, ich freue mich darauf, weil ich so meinen SuB hoffentlich etwas verkleinere =) Ich werde Euch fleißig auf dem Laufenden halten. Jedes Buch dass ich lese bekommt am Ende natürlich eine Rezension.

Ich freue mich drauf, vielen Dank an Kleinbrinas Bücherblog, dass ich mitmachen kann.



Eure Julia

Mittwoch, 18. September 2013

Rezension zu Furienlied von Lisa Papademetriou

Furienlied von Lisa Papademetriou





Klappentext


Der Herbst birgt viele Gefahren in Shelter Bay. Zoe will einfach das Jahr an der neuen Schule beginnen, Freunde finden, sich zu Hause fühlen. Aber sie scheint unheimliche Vorfälle und mysteriöse Unfälle magisch anzuziehen. Und noch immer kann sie sich nicht erinnern, was in jener Nacht geschah, als ihre Freundin Asia im Meer starb. Träume voll loderndem Feuer verfolgen sie und sie hat das beklemmende Gefühl, in Gefahr zu sein. Will könnte Antwort auf ihre Fragen geben, doch obwohl er sie mehr denn je liebt, ist er nicht bereit, sich der Wahrheit zu stellen. Er will Zoe beschützen, vor der Vergangenheit, vor dem Feuer und vor sich selbst.

Zusammenfassung


Zoe ist noch immer etwas verwirrt nach den Vorkommnissen damals am Strand. Doch sie kann sich nicht an die Wahrheit erinnern und Will hat nichts zu ihr gesagt und hat es auch nicht vor. Sie soll nicht wissen, wer oder was sie ist und schon gar nicht soll sie wissen, was mit ihrer Freundin Asia passiert ist. Doch dann träumt Will wieder häufig von seinem verstorbenen Bruder Tim und als es beginnt, dass Will merkwürdige Dinge geschehen und er das Wort RACHE liest, weiß er, dass Zoe in Schwierigkeiten ist. Kann er sie beschützen, vor allem vor der Wahrheit?

Meine Meinung


Also ich fand den ersten Teil ja schon nicht bahnbrechend. Der zweite Teil war nicht so voller Grundinfos, die gab es ja schon alle in Teil 1. Ich fand grundsätzlich auch hier die Story gut, aber mir fehlte es an Spannung und ich fand auch, dass einfach zu viel geredet wurde. Das ist für den Leser wirklich etwas anstrengend.

Es gibt einen Widersacher und natürlich knüpft die Story direkt an den ersten Teil an. Auch alte Bekannte kehren in Teil 2 wieder, ob das glaubhaft ist und die Story abrundet bleibt jedem selbst überlassen. Ich fand das ok, aber nur wenn man sich nicht weiter Gedanken macht.

Alles in allem fand ich den zweiten Teil zwar etwas spannender als den ersten, aber auch dieser Teil hat mich nicht wirklich überzeugt. Auch hier würde ich sagen mittelmäßige Unterhaltung. Auch wenn der Schreibstil es einem wirklich leicht macht in die Story zu kommen  so ist das Mittelmaß an Spannung für den Leser doch eher öde. Ich werde den dritten Teil, der noch nicht erschienen ist, wohl trotz allem lesen, weil ich die Serie komplett haben möchte, jedoch werden das keine Bücher die mir stark im Gedächtnis bleiben. =(


Bewertung: ★ ★ ★


Dienstag, 17. September 2013

Neuzugänge 17.09.2013

Mensch, heute hatte der Postbote wirklich ordentlich zu schleppen ;)

Ein Teil der Bücher ist für meine zahlreichen Wichtelaktivitäten, die kann ich euch natürlich nicht zeigen. Aber es war auch einiges für mich dabei und habe mich sehr gefreut, weil die Bücher schon länger auf meiner Wunschliste stehen.



Es handelt sich um Indigo, diese Bücher sollen etwas besonderes sein und sind deshalb auch so schwer zu bekommen vermute ich, weil einfach jeder sie in sein Regal stellt ;)
Ich bin seeeehr gespannt aufs Lesen und werde Euch berichten wie sie mir gefallen. Weiter unten gibts gleich noch einen Link zu den Büchern.

Ruht das Licht gehört zu der Mercy Wolves Serie von Maggie Stiefvater. Ich bekomme den dritten Teil auch als Hörbuch, dürfte nächste Woche kommen. Teil 1 habe ich auf meinem Sub, so, dass ich die Reihe jetzt beginnen kann.  Ich habe mich entschieden auch mal ab und zu ein Hörbuch zu mir zu nehmen. Und ich werde berichten wie es mir gefällt ;)






Montag, 16. September 2013

Rezension zu Die sagenhaften Göttergirls 2 von Holub u. a.

Die sagenhaften Göttergirls - Ausflug in die Unterwelt
Band 2 von Holub u. a. 





Klappentext


Die brandheißen News von der Olymp High: Was ist in? Was ist out? Lies hier den neuesten Klatsch und Tratsch aus dem Leben der Göttergirls! Persephone hat es so was von satt, es immer allen recht zu machen. Vor allem ihrer Mutter Demeter, die sich immer noch wie die totale Glucke aufführt und sie wie ein Baby behandelt. Der Einzige, von dem sich Persephone verstanden fühlt, ist der stille Außenseiter Hades. Doch mit diesem Bad Boy und Bewohner des Totenreichs hat nicht nur ihre Mutter, sondern auch der Rest der Göttergirls ein Problem. Nach einem Streit mit Demeter und ihren Freundinnen nimmt Persephone Reißaus und wagt sich in die gefürchtete Unterwelt, um Trost bei Hades zu suchen …


Zusammenfassung


In dem zweiten Band der Göttergirls geht es um Persephone als Protagonistin. Im ersten Teil war es ja Athene. Persephone lernt durch einen Zufall Hades kennen, dieser lebt in der Unterwelt. Mit dem Kennenlernen von Hades beginnen auch Persephones Probleme, denn weder ihre Mutter noch ihre Freundinnen mögen Haden. Wird sie das Problem lösen können und doch Zeit mit Hades verbringen können?


Meine Meinung


Ich muss sagen mir hat der zweite Band viel besser gefallen als der erste. Aber vielleicht liegt das auch an der geänderten Protagonistin. So oder so ist der zweite Band wirklich niedlich.

Das Aufeinandertreffen und die Probleme von Hades und Persephone sind altersgerecht würde ich sagen und Hades ist, dafür, dass er in der Unterwelt lebt wirklich lieb ;)

So richtig hat mich das Cover wieder begeistert, das ist wirklich wunderbar mit den vielen Verschnörkelungen und dem Glitzer. Das ist wirklich eine tolle Mädchenserie, vor allem für welche die keine Pferdebücher mehr lesen wollen ;)

Autor/in und weitere Bücher


Bisher gibt es von dieser Reihe insgesamt 7 Bände und ich glaube ich werde mal hin und wieder hinein schauen in die anderen Teile, ich bin zwar nicht die angeschriebene Altersgruppe aber wie es so weiter geht mit den Göttergirls interessiert mich schon =)



Bewertung: ★ ★ ★

Sonntag, 15. September 2013

Rezension zu Die sagenhaften Göttergirls 1 - von Suzanne Williams und Joan Holub

Die sagenhaften Göttergirls - Die Neue am Olymp 
Band 1 von Holub u. a. 






Klappentext


Die brandheißen News von der Olymp High: Was ist in? Was ist out? Lies hier den neuesten Klatsch und Tratsch aus dem Leben der Göttergirls! "Ich, eine Göttin? Wahnsinn!" Als Athene an ihrem zwölften Geburtstag an Zeus' Eliteinternat gerufen wird, kann sie es erst gar nicht fassen. In dieser Schule werden nämlich die Sprösslinge der ruhmreichen Götter ausgebildet. Schnell lebt sich die kluge Athene dort ein, wo Fächer wie Heldologie, Biestologie und Rachekunde auf dem Stundenplan stehen. In Aphrodite, Persephone und Artemis findet sie echte Freundinnen, die sie in ihren Klub, die Göttergirls, aufnehmen. Wäre da nur nicht diese gemeine Medusa, die der Neuen das Leben zur Hölle machen will …


Zusammenfassung


Athene erhält eine Schriftrolle in der Zeus ihr mitteilt, dass er ihr Vater ist, und dass sie auf das Eliteinternat für Götterkinder gehen soll. Sie wird von Hermes dem Götterboten abgeholt und zum Olymp gebracht. Athene freundet sich mit Aphrodite, Pandora und Artemis an. Jede von ihnen hat besondere Talente. Doch es gibt auch Mädchen mit denen sie nicht so gut auskommt, zum Beispiel Medusa und ihren Freundinnen. Und auch die Unterrichtsstunden sind gewöhnungsbedürftig, wird Athene sich einleben und die Abenteuer mit ihren Freundinnen bestehen?

Zu den Personen / Schauplätzen


Athene ist gerade 12 Jahre alt geworden und hat keine Ahnung wer ihre Eltern sind. Sie lebt bei den Eltern ihrer besten Freundin Pallas. Mit dem Internat lernt sie sowohl ihre Eltern kennen als auch ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Unter anderem gibt es auf der Schule für Götter Aphrodite (die Schöne), Artemis (hat viele Hunde), Pandora (sie ist sterblich hat aber besondere Talente), Poseidon (hat einen Dreizack und alle Mädchen lieben ihn), Medusa (Athenes Gegenspielerin) und noch viele mehr.

Meine Meinung


Also ich muss sagen, für das Lesealter 10-12 Jahre ist das Buch sicher etwas. Die Personen ähneln den wahren Göttergeschichten und sind altersgerecht umgesetzt worden.

Ich finde, dass das Buch ruhig etwas spannender hätte sein können, auch für 10-12 jährige, aber alles in allem ist die Geschichte gute Unterhaltung. Ich habe Band 2 bereits in der Hand und bin gespannt.

Eine schöne Empfehlung für Mädchen im Alter von 10-12 für die Percy Jackson noch etwas zu früh ist ;)


Autor/in und weitere Bücher

 

Die Bücher wurden von einer ganzen Autorinnen geschrieben und das Cover gefertigt. Leider habe ich nicht so viele Infos über die Autorinnen bekommen, aber hier eine Seite für Infos zu den Büchern und der Reihenfolge:

http://www.schneiderbuch.de/buch-buchreihe/die-sagenhaften-goettergirls/


Bewertung: ★ ★ ★





Freitag, 13. September 2013

Rezension zu Sirenenfluch von Lisa Papademetriou

Sirenenfluch von Lisa Papademetriou






Klappentext

Ein neuer Sommer beginnt in Shelter Bay. Das Küstenstädtchen füllt sich mit Touristen und Leben, doch Will kann den Trubel nicht genießen. Noch immer belastet ihn der schreckliche Tod seines Bruders Tim, der vor einem Jahr im Meer ertrunken ist. Eines Tages jedoch taucht ein wunderschönes Mädchen namens Asia Marin in der Stadt auf, das Will auf der Stelle verzaubert. Wills beste Freundin Zoe traut der Fremden nicht. Doch Will ist fasziniert von Asia und möchte mehr über sie erfahren. Dabei stößt er auf den uralten Mythos von den Sirenen, die Seemänner in den Tod locken. Als wieder jemand ertrinkt, wächst ein schrecklicher Verdacht in Will. Und dennoch fühlt er sich von Asia magisch angezogen

Zusammenfassung

Will sein Bruder ist bei einem Unfall verstorben. Wie durch ein Wunder hat Will jedoch überlebt. Das einzige was Will geblieben ist, ist eine Flöte, sie lag auf dem Boot nachdem Tim verschwunden war, seine Leiche wurde bis heute nicht gefunden. Will entdeckt beim Antik-Händler ebenso eine Flöte wie er besitzt. Der Händler sagt ihm, dass er die Flöte von Asia hat. Will geht in das Cafe in dem Asia arbeitet und versucht Asia in ein Gespräch zu verwickeln. Einige Tage zuvor hat Will Asia bereits gesehen, auf den Klippen, ganz allein bei dem letzten Sturm. Will ist sich sicher, dass hier etwas nicht stimmt und trotzdem zieht Asia ihn magisch an.

Zoe, seine beste Freundin hat derweil ganz eigene Sorgen mit Jason ihrem Freund.
Will macht sich auf die Suche nach einer sehr alten Geschichte und was er entdeckt wird sein Leben und das Leben seiner Lieben verändern.


Zu den Personen / Schauplätzen


Die Story spielt in Shelter Bay, einem Küstenstädtchen. Es gibt dort viele Inseln und das Meer und seine Geschichten spielen eine große Rolle im Leben der Bewohner.

Will ist ein lieber Junge. Seit dem Tod seines Bruders zieht er sich zurück. Einzig seine beste Freundin Zoe hat noch wirklich einen Draht zu ihm. Doch auch Zoe verbirgt etwas vor Will und sie fragt sich jeden Tag, ob Will sie jemals wieder ansieht, wenn er die Wahrheit kennt.

Zoe hatte es bisher nie leicht in ihrem Leben. Dass sie schlafwandelt ist ein Fluch für sie, egal was sie tut, aber ihr Geist macht was er will. Zu ihrem Glück ist Will bisher immer rechtzeitig da gewesen um sie vor schlimmen Unfällen zu bewahren.

Asia, das geheimnisvolle grünäugige Mädchen mit den schwarzen Haaren, ist in diesem Buch immer mal wieder für eine Überraschung gut, liebenswert und am Ende sehr ehrlich. Aber richtig ans Herz geht einem bis auf Will niemand in diesem Buch.

Meine Meinung


Ich fand das Cover schon sehr ansprechend und daher wohl auch der Kauf. Ich bin hier etwas hin und her gerissen. Ich muss sagen die ersten Kapitel waren wunderbar flüssig und gut zu lesen, man wird in die Story geführt. In der Mitte kam ich etwas schneller voran mit lesen und am Ende haben sich die Seiten wie Kaugummi gezogen =(

Das liegt wohl vor allem daran, dass am Ende noch sooooo viele Informationen kommen und das wird öde. Der Spannungspegel ist eher niedrig, steigt nur auf den letzten Seiten. Das ist immer etwas schade, weil man als Leser nur mittelmäßig unterhalten wird.

Die Story an sich, also den Grundgedanken fand ich gut, aber leider konnte mich das Buch nicht überzeugen.

Ich habe den zweiten Teil Furienlied bereits hier und werde ihn heute anfangen zu lesen, auch wenn mir der erste so wenig zusagt.

Autor/in und weitere Bücher


Lisa Papademetriou wurde 1971 in Texas geboren. Sie lebt mit ihrer Familie in Massachussetts und hat mehre Jugendbücher veröffentlicht.

http://www.loewe-verlag.de/autoren/autor-17563_papademetriou_lisa.html



Bewertung: ★ ★ ★

Donnerstag, 12. September 2013

Rezension zu Von der Nacht verzaubert von Amy Plum

Von der Nacht verzaubert von Amy Plum

  

Klappentext


 Als Kate Merciers Eltern bei einem tragischen Unfall sterben, zieht sie zusammen mit ihrer Schwester Georgia zu den Großeltern nach Paris. Jede versucht auf ihre eigene Weise, ihr altes Leben und ihre schmerzvollen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Während Georgia sich in das Nachtleben stürzt, sucht Kate Zuflucht in ihren Büchern bis sie eines Tages Vincent trifft, der es schafft, ihren Schutzpanzer zu durchbrechen. Bei Spaziergängen entlang der Seine und durch die spätsommerlichen Gassen von Paris beginnt Kate, sich in ihn zu verlieben nur um kurze zeit später zu erfahren, dass Vincent ein Revenant ist. Die Liebe der beiden steht unter einem schlechten Stern: Vincent und seine Freunde sind in einem jahrhundertealten Kampf gegen eine Gruppe rachsüchtiger Revenants verstrickt. Schnell begreift Kate, dass ihr Leben niemals wieder sicher sein wird, wenn sie ihrem Herzen folgt.

Buchtrailer




Zusammenfassung


Ist es nicht immer schön, wenn der Klappentext so ausgiebig ist wie dieser hier?! Da muss ich euch mit langweiligen Wiederholungen nerven, weil das Meiste schon gesagt ist und ich natürlich nicht alles verraten mag =) Aber was solls, hier noch meine eigene Zusammenfassung:

Nach dem Autounfall ihrer Eltern zieht Kate mit ihrer Schwester Georgia nach Paris zu ihren Großeltern. Während Georgia ihre Trauer verarbeitet, indem sie sich die Nächte um die Ohren tanzt, zieht Kate sich immer mehr in ihre Bücher zurück. Sie schaut sich auf das Drängen ihrer Großeltern hin in Paris um und trifft dabei auf Vincent. Er erscheint ihr merkwürdig, und doch wünscht sie sich nichts mehr als ihn wieder zu treffen. Und ihr Wunsch soll in Erfüllung gehen. Doch je öfter die beiden sich treffen, desto mehr wird Kate bewusst, dass Vincent Geheimnisse hat. Sie ist nicht sicher worum es geht, doch sie ist sich sicher, dass sie die Wahrheit herausfinden muss, auch wenn das ihr Leben in Gefahr bringen könnte.

Zu den Personen / Schauplätzen


Kate ist nach dem Tod ihrer Eltern verunsichert, vor allem auch durch den Umzug nach Paris. Sie liebt ihre Großeltern und ihre Schwester und sie tut ihnen zuliebe viel. Als sie Vincent trifft verändert das ihr Leben, er holt sie aus ihrer Trauer und gibt ihrem Leben wieder einen Sinn.

Vincent ist sehr geheimnisvoll, und am Anfang unsicher ob er sich Kate nähern soll. Doch seine Gefühle sind stärker und die Story beweist, dass all seine Sorgen umsonst waren, denn Kate ist stärker als er dachte.

Meine Meinung


Ich habe leider seeeehr lange gewartet bevor ich dieses Buch endlich gelesen habe. Und dann hat mich das Buch wirklich mitgerissen.

Die Story mit den Revenants ist für mich mal etwas völlig neues gewesen, kein Abklatsch, nichts, dass ich schon einmal gelesen habe. Ich mochte die Umsetzung und ich fand es spannend das Geschehen zu verfolgen. Am besten gefällt mir natürlich das Ende, weil man da sieht, wie super Kate und Vincent zusammenpassen und sich ergänzen. Und bevor ich es vergesse, das Cover hat mir super gefallen ;)

Schreibstil und Unterhaltungen sind flüssig, man kommt super in die Story rein und versteht auch die Sache mit den Revenants von Anfang an super. Ich finde das ist ein tolles Buch und ich empfehle es !

Autor/in und weitere Bücher

Von der Nacht verzaubert ist Amy Plums Debüt und der Auftakt zur Revenant-Reihe. Der zweite Teil "Vom Mondlicht berührt" ist im Januar 2013 erschienen, der dritte erscheint im Frühjahr 2014.

Amy Plum wurde in Alabama geboren und ist bereits durch London und Paris gereist. Heute arbeitet sie an ihren Romanen, wenn ihre Kinder und ihr Hund es erlaubt.

Amy Plum hat eine schöne Internetseite, klickt Euch doch mal rein:

http://www.amyplum.de/autorin_biographie.cfm



Bewertung: ★ ★ ★ ★ ★

Rezension zu Ein Herzschlag danach von Sarah Alderson

Ein Herzschlag danach von Sarah Alderson






Klappentext

Ich musste sofort verschwinden. Durfte keine Sekunde verlieren. Musste ins nächste Flugzeug steigen und abhauen, bevor Alex die Wahrheit über mich herausfand … Lila liebt Alex, seit sie denken kann. Doch ein Geheimnis steht zwischen ihnen. Ein Geheimnis, das Lila in höchste Gefahr bringen kann, falls Alex davon erfährt. Auch wenn es Lila das Herz zerreißt, ihr bleibt nur die Flucht 


Zusammenfassung


Lila wird von Ihrem Vater nach dem Tod ihrer Mutter nach London geschleppt. Sie wollte dort nie leben, hatte sich aber damit abgefunden. Nach einem Überfall auf sie benutzt sie ungewollt übersinnliche Fähigkeiten. Lila ist völlig verwirrt und flüchtet zu ihrem Bruder. Jack lebt in L. A. und Lila setzt sich direkt in den Flieger zu ihm. Jack spricht nie über seine Arbeit, Lila weiß nur, dass Jack mit seinem besten Freund Alex zusammen arbeitet. Lila liebt Alex, schon immer, sie hat sich bisher nur nie getraut das zu sagen. Und dann von einem Tag auf den Anderen ändert sich alles zwischen den Dreien. Die Wahrheit könnte die Drei auseinander bringen. Ist ihre Liebe zueinander stärker als das Böse? 

Zu den Personen / Schauplätzen


Lila ist ein nettes Mädchen, sie musste den frühen Tod ihrer Mutter verkraften und wohnt gegen ihren Willen bei ihrem Vater. Lieber wäre ihr gewesen, dass sie hätte bei Jack leben können, doch durch seine Arbeit war das nicht möglich. Die Liebe zu Alex war schon da seit sie ihn kennt. Alex war im Gegensatz zu Jack immer für sie da. 

Jack ist ein guter großer Bruder mit einem ausgeprägten Beschützersyndrom. Er liebt Lila und hat ebenso wie sie Probleme mit seinem Vater. Sein Job ging schon immer vor, und als Lila erfährt warum, kann sie ihn sogar verstehen. 

Alex ist ein Mann wie man ihn sich nur wünschen kann. Er ist wahnsinnig verständnisvoll und tut alles um Lila glücklich zu machen. Ob das Liebe ist? Das weiß man erst wenn man das Buch gelesen hat ;)

Meine Meinung


Als ich das Cover gesehen habe dachte ich an eine Story mit Meerjungfrauen, musste aber ganz schnell feststellen, dass ich von Meerjungfrauen gaaanz weit entfernt bin. Ich mochte alle Charaktere, wobei mir Lila und Alex besonders am Herzen liegen. 

Ich fand es schön, wie sich die Lovestory langsam entwickelt hat, fand aber den Spannungspegel auch wirklich toll! Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte ist sehr rund, man eckt nicht an beim Lesen. Die offenen Fragen die noch da sind werden hoffentlich in Teil 2 beantwortet ;)

Ich finde dieses Buch war eine große Überraschung, ich hätte vor dem Lesen nie sooo viel erwartet wie ich bekommen habe. Eine absolute Leseempfehlung.

Autor/in und weitere Bücher 


Ein Herzschlag danach ist das Debüt der Autorin Sarah Alderson und gleichzeitig der Auftakt zu der Reihe um Lila. Der zweite Teil ist im Juli 2013 erschienen und tummelt sich bereits auf meinem SuB. =) 



Bewertung: ★ ★ ★ ★ ★


Rezension zu Nevermore von Kelly Creagh

Nevermore von Kelly Creagh




Klappentext


Als Isobel bei einem Schulprojekt dem Außenseiter Varen zugewiesen wird, weiß sie noch nicht, dass das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Überraschenderweise versteht sie sich nicht nur gut mit ihm, sie scheint sich sogar in ihn zu verlieben. Doch je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto mehr wird sie in den Bann der geheimnisvollen Traumwelt gezogen, die Varen sich geschaffen hat. Und diese Welt birgt viele Gefahren: Bedrohliche Kreaturen dringen in die Wirklichkeit und sind nun auch hinter Isobel her. Allmählich begreift sie, dass Varen immer tiefer in die Welt seiner (Alb-)Träume zu gleiten droht. Und nur sie kann ihn retten ...



Zusammenfassung


Isobel ist ein beliebtes Mädchen an ihrer Schule, sie ist Cheerleader und ist fest mit Brad zusammen, alles läuft super, bis Isobel als Projektpartner Varen zugeteilt wird. Varen ist ein Außenseiter, er trinkt angeblich Blut und schläft in einem Sarg. Isobel findet Varen merkwürdig, hat jedoch keine Wahl, da sie eine gute Note benötigt. 
Varen und Isobel beginnen mit ihrer gemeinsamen Arbeit und Isobel merkt, dass er doch ganz nett ist. Doch Isobels Freund, Brad, findet das Ganze überhaupt nicht lustig und droht Varen. Als Isobels Freunde sich völlig daneben benehmen in der Eisdiele in der Varen arbeitet bricht Isobel mit ihren Freunden und auch mit Brad. 
Danach beginnt Isobel plötzlich merkwürdige Dinge zu sehen. Dunkle Gestalten, die nach ihr greifen, und wer ist der schwarze Mann mit dem Hut der ihr immer folgt?
Isobel steht vor vielen Fragen und Veränderungen, wird sie die Wahrheit noch rechtzeitig finden?


Zu den Personen / Schauplätzen


Isobel ist ein beliebtes Mädchen auf der Schule, sie genießt die Aufmerksamkeit und ist mit Leib und Seele Cheerleader. Sie bricht mit ihren Freunden, weil Isobel sehr wohl trotz aller Beliebtheit weiß was eine Ungerechtigkeit ist. Sie ist während der ganzen Story ein sympathisches Mädchen, dass jedoch nicht gerade ein Blitzmerker ist ;)

Varen ist nach außen ziemlich düster. Doch wenn man ihn besser kennen lernt, schließt man ihn ins Herz. Er ist poetisch und romantisch, aber er schützt auch was er liebt. Was auch Isobel irgendwann merkt. Varen ist dem Leser schnell sympathisch, er ist nämlich ganz und gar nicht auf den Mund gefallen, was die Gespräche mit Isobel wirklich herrlich macht. 

Meine Meinung


Ich hatte in der letzten Zeit einige Bücher in der Hand, die bloß Durchschnitt waren, das ärgert mich dann immer etwas länger. Aber Gott sei Dank bin ich mit Nevermore an ein Buch geraten, dass ich überhaupt nicht für Durchschnitt halte. 

Das Buch überzeugt durch seinen flüssigen Schreibstil, vor allem in den Wortwechseln. Man ist mit der ersten Seite in der Story drin. Isobel ist einem sympathisch, vor allem als sie ihre "Freunde" endlich abschießt. Varen mochte ich direkt, er kommt einfach super rüber, man muss ihn als Leser einfach kennen lernen. 

Mit der Story kommen Isobel und Varen sich näher, was ich wirklich schön finde. Dann wird es ab Mitte des Buches etwas komplizierter, weil man langsam dem Geheimnis um Varen auf die Spur kommt. Hier muss man wirklich Ruhe haben beim Lesen, damit man die Zusammenhänge auch vollständig begreift. 

Am Ende leider ein Riesen-Cliffhanger =( Gaaaanz Schlimm!! In Englisch gibt es bereits Teil 2 und 3 und ich hoffe wahnsinnig, dass diese Teile auch hier in Deutschland noch erscheint. 

Ich finde das Buch ist ein absolutes Lesevergnügen, vor allem, weil es mit seinen über 500 Seiten gute Unterhaltung auf etwas längere Zeit bietet. Je nachdem wie schnell man liest natürlich ;) 


Autor/in und weitere Bücher 


Kelly Creagh machte 2008 ihren Abschluss in Kreativem Schreiben. Wenn sie sich nicht gerade schaurige Charaktere ausdenkt, Buchläden heimsucht oder sich wie besessen mit Edgar Allan Poe beschäftigt, tanzt sie leidenschaftlich gerne Bauchtanz. Sie lebt mit ihrer exzentrischen Terrierdame Annabel in einem alten Stadtteil von Louisville in Kentucky, der perfekten Kulisse für Geschichten voller gruseliger Geheimnisse und verwunschener viktorianischer Villen. Nevermore ist ihr erster Roman. 



Bewertung: ★ ★ ★ ★





Endlich ist mein Lesejournal da

Heute kam mit der deutschen Post mein Lesejournal. Seit ich blogge führe ich ein Lesetagebuch, allerdings auf Zetteln und nicht wirklich sortiert, schon nervig wenn man die Notizen nochmal braucht, vor allem wenn eine Fortsetzung erscheint.

Also dachte ich mir, "Hey, warum schaust du dich nicht mal bei den Lesejournals um." Gesagt und auch Getan. Amazon bietet da eine ganze Reihe an. Leider sind nicht für alle ausführliche Bilder dabei, so sieht man nicht wirklich was man da kauft. Ich habe mich also durch die Bewertungen gewühlt und mich dann für folgendes entschieden:




Als ich das Journal endlich in der Hand hatte war ich etwas enttäuscht. Es ist doch recht klein. Also für unterwegs super, aber da passen nicht unendlich Notizen hinein. Es sind jeweils immer zwei Seiten für ein Buch reserviert. Vorn ins Buch kommen die Titel und Seitenzahlen, damit man nicht ewig suchen muss und hinten kann man Wunschlisten und andere Notizen eintragen. Alles in Allem muss ich sagen bin ich zufrieden. Ich habe noch ein anderes Journal angefordert, es ist nicht mehr neu, aber unbenutzt. Ich bin gespannt, wie mir das gefällt, da passen 100 Bücherinfos hinein. Ich werde nun aber mal schauen, dass ich mein kleines mit ein paar Informationen fülle ;) 

Hier mal ein Bild vom Inneren des Buches



Sobald das andere Journal da ist werde ich Euch das auch mal zeigen, damit ihr vielleicht ein wenig Auswahl habt bei der Suche nach einem anständigen Journal ;) 

Eure Julia 



Mittwoch, 11. September 2013

Rezension zu Ash von Malinda Lo

Ash von Malinda Lo


 
 

Klappentext

 
Als Ashs Vater stirbt, beginnt ihre Stiefmutter, sie wie eine Sklavin zu behandeln. Wann immer Ash entkommen kann, schleicht sie sich in die Wälder - denn dort, so heißt es, suchen Feenmänner nach Frauen, die sie als ihre Geliebten entführen können. Und obwohl dies ihren Tod bedeuten würde, erscheint es Ash besser als das Leben, zu dem sie verdammt zu sein scheint. Doch dann ändert sich alles, als der Königssohn beginnt, Brautschau zu halten, und sein Hofstaat in Ashs Dorf kommt.
 

Zusammenfassung

 
 
Ash ist 10 Jahre alt. Ihre Mutter hat ihr oft Geschichten von Feen erzählt. Als ihre Mutter stirbt und ihr Vater sich eine neue Frau inklusive zwei Stiefschwestern nimmt, beginnt sie Kontakt zu den Feen aufzunehmen, weil sie sicher ist, dass ihre Mutter bei den Feen ist.
Als ihr Vater dann verstirbt und sie mit ihrer Stiefmutter wegziehen muss nimmt ihr Schicksal einen traurigen Verlauf und Ash ist nicht sicher, ob sie jemals glücklich werden kann, es sei denn sie wird zu den Feen geholt.
 

Zu den Personen / Schauplätzen

 
Hier gibt es eigentlich nicht sooo viel zu sagen, Ash ist ein kleines Mädchen als durch den Tod ihrer Mutter ihr Leben verändert wird. Dann die Stiefmutter und Geschwister und der Tod ihres Vaters. Ihr Leben wird von anderen bestimmt und sie wünscht sich nichts mehr als geliebt zu werden und zu lieben.
 

Meine Meinung

 
Ich fand das Buch war eine Mischung aus Aschenputtel und einer neuen Story. Die Geschichte, mit der Stiefmutter und den Geschwistern und der Heirat des Königs kommt einem bekannt vor. Was mich wirklich überrascht hat war das Ende, mit Ash ihrer Liebe, aber das verrate ich natürlich nicht ;)
 
Den Schreibstil mochte ich und auch die Feenstory, aber alles in allem war mir die Story zu langweilig. Wenig Höhepunkte und nichts, dass einen wirklich überrascht. Schade.
 
 

Autor/in und weitere Bücher

Malina Lo wurde 1974 in China geboren und wuchs in Amerika auf. Sie lebt mit ihrer Lebensgefährtin im nördlichen Kalifornien. Bisher ist nur Ash auf Deutsch erschienen. Malinda Lo hat aber in Amerika noch mehr Bücher veröffentlicht. Bisher ist nicht ersichtlich, ob diese auch auf Deutsch erscheinen.
 
 
 
Bewertung: ★ ★
 
 
 

Rezension zu Silver Skye von Jocelyn Davies

Silver Skye von Jocelyn Davies


 
 

Klappentext

 
 
An Skyes 17. Geburtstag treten sie plötzlich in ihr Leben: der witzige, selbstbewusste Asher und der schüchterne Devin mit den unglaublich blauen Augen. So unterschiedlich die Cousins auch sind - Skye fühlt sich zu beiden magisch hingezogen und stürzt sich in die Liebe. Für wen wird sie sich entscheiden? Doch seit Skye die beiden kennt, passieren seltsame Dinge in ihrem Leben. Wann wird sie endlich verstehen, dass Ashers und Devins übersinnliche Ausstrahlung genau das ist - übersinnlich? Erst, wenn es zu spät ist?
 

Buchtrailer

 
 

Zusammenfassung

 
Silver wird 17, und ihre Freunde geben eine Party für sie, obwohl sie Überraschungspartys verabscheut. Auf ihrer Party trifft sie auf Devin & Asher, sie streiten, und Minuten später gibt es ein Erdbeben. Alle können rechtzeitig ins Freie flüchten und doch findet Skye das alles ein wenig merkwürdig. Als Asher und Devin dann auch noch auf ihre Schule kommen und beginnen um sie zu buhlen wird ihr Leben erst Recht aufregend. Es kommt zu einigen gefährlichen Begegnungen bis Devin und Asher endlich mit der Wahrheit herausrütcken, doch jetzt wo Silver die Wahrheit kennt ist die Gefahr noch größer und sie gerät unter Druck. Für welche Seite und für welchen Jungen wird sie sich entscheiden?
 

Zu den Personen und Schauplätzen

 
Silver ist ein ganz normaler Teenager. Ihre Eltern starben als sie noch klein war und nun lebt sie bei der besten Freundin ihrer Mutter, und führt ein beschauliches Leben. Mit Jungs hat sie verhältnismäßig wenig am Hut, da sie bisher keinen getroffen hat, den sie wirklich mochte. Ihr bester Freund mag sie, doch Silver empfindet nicht mehr als Freundschaft, was für ihren besten Freund wirklich schwierig ist.
 
Asher und Devin sind von Anfang an geheimnisvoll. Beide rücken nur langsam mit der Sprache heraus. Devin ist der sensible, Asher eher der Draufgänger, doch beides hat seinen Hintergrund. Mehr darf ich nicht verraten ;)
 

Meine Meinung

 
 
Ich fand das Cover wirklich gut, von Anfang an deshalb wohl auf meiner Wunschliste. Als ich das Buch endlich in den Händen hielt war ich wirklich sehr zufrieden. Ein schönes Buch auf dessen Inhalt ich wirklich gespannt war.
 
Ich kam gut rein in die Story, der Schreibstil hat mir gut gefallen. Als Asher und Devin endlich hinzukommen wird es auch direkt spannend und geheimnisvoll. Die ganze Zeit rätselt man was wohl mit den beiden ist und als man endlich aufgeklärt ist geht es erst richtig zur Sache. Das Ende hat mich wirklich überrascht, wirklich fies, es hat einen Cliffhanger. So, dass ich natürlich den zweiten Teil auf meiner Wunschliste habe. Eine wirklich gute Geschichte, ich bin überzeugt und absoluter Fan von Asher ;)
 

Autor/in und weitere Bücher

 

 Jocelyn Davies studierte Englisch und Theaterwissenschaften in Maine. Seit Beendigung des Studiums arbeitet sie als Lektorin für Jugendbücher in einem New Yorker Verlag. Silver Skye ist ihr erster Roman. Mittlerweile ist der zweite Teil Dark Skye erschienen.


    


Bewertung: ★ ★ ★ ★
 

Dienstag, 10. September 2013

Rezension zu Freaks in geheimer Mission von Kieran Larwood

Freaks in geheimer Mission von Kieran Larwood


 
 

Klappentext

London 1851 Sie sind die einzige Hoffnung für die Kinder, die unter mysteriösen Umständen in der Themse verschwinden. Nachts treten sie als schaurige Attraktionen in einer Freakshow auf. Aber bei Tage ermitteln sie. Und bald finden Sheba, das Wolfsmädchen, Sister Moon, die schneller ist als der Blitz, der Riese Gigantus und Monkeyboy, die menschliche Stinkbombe, eine erste Spur. Doch wer ist der geheimnisvolle Fremde, der die Freaks plötzlich verfolgt? Was haben Baupläne für eine Maschine in Krabbenform damit zu tun? Und welche Rolle spielt die verschleierte Frau in Schwarz? Die Freunde dürfen keine Zeit verlieren ...

Zusammenfassung

 Sheba ist ein Wolfsmädchen, ihr ganzer Körper ist mit Haaren übersäht. Sie arbeitet in einer Freakshow oder besser gesagt wird sie dort gehalten. Als ihr Besitzer sie verkauft lernt sie andere Kreaturen kennen. Sister Moon, Gigantus, Monkeyboy und noch einige andere. Sie hat das erste Mal in ihrem Leben Freunde und tritt gemeinsam mit Ihnen in einer Freakshow auf. Eines Abends kommt Till in die Freakshow, sie hat sich heimlich hereingeschlichen und sie freundet sich mit Sheba an. Ein paar Tage später erfährt Sheba, dass Till verschwunden ist, und auch einige andere Kinder sind plötzlich verschwunden. Die Freaks werden gebeten, der Sache mit ihren Fähigkeiten auf den Grund zu gehen. Sie begeben sich auf eine gefährliche Suche mit offenem Ausgang.
 

Zu den Personen / Schauplätzen

 
Die Hauptrollen werden von den Freaks gespielt. Jeder für sich ist speziell und mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet. Als die Kinder verschwinden sind ihre Fähigkeiten das erste Mal außerhalb einer Freakshow gefragt und sie geben sich alle Mühe den Menschen zu helfen.
 

Meine Meinung

Ich finde die Grundidee mit den Freaks gut und kam auch gut in die Story rein, was wohl am Schreibstil lag, der ist flüssig und gut verständlich. Allerdings fiel es mir mit jeder Seite schwerer in der Story zu bleiben. Mir fehlte einfach wahnsinnig die Spannung. Das gewisse Etwas hat einfach gefehlt, ein Grund warum man in der Story bleibt. Hier gab es keine mitreißende Lovestory oder ähnliches, sondern nur die Suche nach den Kindern, die mich nicht wirklich in den Bann gezogen hat.
Schade ;( Aber vielleicht gehöre ich auch einfach nicht in die Zielgruppe des Autors.
 

Autor/in und weitere Bücher

Kieran Larwood hat mit seinem Debüt den Times-Chicken-House Schreibwettbewerb gewonnen. Hauptberuflich ist er Erzieher auf der Isle of Wight.
 

 

Bewertung: ★ ★
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...